IRVINE, Kalifornien--(BUSINESS WIRE)--Feb 11, 2021--

Die Patient Safety Movement Foundation (PSMF), eine weltweit tätige gemeinnützige Organisation, die sich dem Ziel von null vermeidbaren Todesfällen bei Patienten bis 2030 verpflichtet hat, hat im Rahmen einer virtuellen Zeremonie am 8. Februar 2021 die Gewinner ihrer Humanitarian Awards 2020 bekannt gegeben. Die Preisträger sind Steve Burrows, Vonda Vaden Bates, Marty Hatlie und Barb Pelletreau. Jedes Jahr werden mit den Humanitarian Awards Persönlichkeiten ausgezeichnet, die jeweils im vergangenen Jahr bedeutende Fortschritte bei der Eliminierung vermeidbarer Todesfälle bei Patienten oder bei der Schaffung von Bewusstsein für das Thema gemacht haben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210211005459/de/

Steve Burrows, Vonda Vaden Bates, Marty Hatlie and Barb Pelletreau were recognized by the Patient Safety Movement Foundation for their efforts eliminating and raising awareness of preventable patient deaths (Photo: Business Wire)

„Um unser Ziel von null vermeidbaren Todesfällen bei Patienten bis 2030 zu erreichen, ist es wichtig, dass wir die Menschen zusammenbringen und die Patientensicherheit auf der ganzen Welt gemeinsam verbessern“, sagte David B. Mayer, MD, CEO der Patient Safety Movement Foundation. „Wir freuen uns, dass wir diese Menschen für ihre beachtliche Arbeit bei der Verbreitung eines allgemeinen Bewusstseins für dieses wichtige Thema und bei der Verbesserung der Situation von Patienten allgemein ehren dürfen.“

Die Empfänger/innen des Humanitarian Award wurden in diesem Jahr in drei Kategorien geehrt – dem Judie Burrows Award, dem Michael Seres Award und dem Steven Moreau Award. Der Judie Burrows Award wurde eingerichtet, um eine Einzelperson auszuzeichnen, die von einem vermeidbaren Schaden oder Todesfall in einer Weise berichtet hat, die im letzten Jahr in der Öffentlichkeit einen bedeutenden Einfluss hatte. Der Michael Seres Award wurde zu Ehren des lebenslangen Fürsprechers für die Patientensicherheit Michael Seres geschaffen, der im Mai 2020 verstorben ist. Mit diesem Preis wird eine Einzelperson ausgezeichnet, die zum Fortschritt der Beteiligung von einzelnen Personen und Familien, des allgemeinen Bewusstseins und der öffentlichen Beteiligung an der Patientensicherheit beigetragen hat. Der Steven Moreau Award wird an eine/n Klinikadministrator/in vergeben, der/die sich in seiner/ihrer Klinik leidenschaftlich für die Verbesserung der Patientensicherheit einsetzt. In diesem Jahr waren die Preisträger/innen:

  • Steve Burrows, Drehbuchschreiber und Regisseur des preisgekrönten Dokumentarfilms „Bleed Out“, wurde für den Einfluss, den sein HBO-Film auf die Beleuchtung der mit der Patientensicherheit verbundenen Probleme hatte, mit dem Judie Burrows Award ausgezeichnet. Sein Dokumentarfilm verfolgt die Geschichte seiner Mutter Judie Burrows, bei deren Hüftoperation ein vermeidbarer medizinischer Fehler auftrat, der sie für den Rest ihres Lebens beeinträchtigte. Seit der Veröffentlichung von „Bleed Out“ im Dezember 2018 haben über 10 Millionen Zuschauer den Film auf HBO gesehen. Vor der Veröffentlichung dachten Burrows, seine Frau Margo und ihre Familie, sie seien allein. Innerhalb der ersten 24 Stunden des Streams wurden sie jedoch mit Tausenden von Facebook-Nachrichten von Fremden überschwemmt, die sich von Judie Burrows’ Geschichte angesprochen fühlten.
  • Vonda Vaden Bates setzt sich mit Leidenschaft für die Erhöhung von Bewusstsein und die Beteiligung der Öffentlichkeit im Zusammenhang mit vermeidbaren Todesfällen in Kliniken ein, seit sie ihren Ehemann Charles „Yogiraj“ Bates II im Jahr 2012 aufgrund einer vermeidbaren venösen Thrombembolie verloren hat. Sie hat eine entscheidende Rolle bei der Konzeptualisierung und dem Erfolg der Kampagne #uniteforsafecare gespielt. Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der Patient Safety Movement Foundation, der American Society of Anesthesiologists (ASA, US-amerikanische Fachgesellschaft für Anästhesiologie), der Leapfrog Group und der International Society for Quality in Health Care (ISQua, Internationale Gesellschaft für Qualität in der Gesundheitsfürsorge), die so die Aufmerksamkeit auf systemweite Verbesserungen lenken möchten, die bessere Ergebnisse für Beschäftigte im Gesundheitswesen und für die Patientensicherheit gewährleisten werden. Bates erhielt den Michael Seres Award für ihre Arbeit für die Erhöhung von öffentlichem Bewusstsein sowie für ihre Beiträge dazu, dass die #uniteforsafecare-Kampagne und von der PSMF veranstaltete Events im September 2020 ein Erfolg waren.
  • Marty Hatlie wurde ebenfalls mit dem Michael Seres Award geehrt. Hatlie ist schon sein ganzes Leben lang ein führender Akteur im Bereich der Patientensicherheit, seit er Executive Director der National Patient Safety Foundation war. Mit diesem humanitären Preis wird jedoch seine beispielhafte Arbeit in den letzten 12 Monaten anerkannt. Hatlie war einer der Co-Vorsitzenden des March for Patient Safety, der zur Kampagne uniteforsafecare geworden ist. 2019 und 2020 hat er viel Zeit für den Start der Initiative aufgewendet.
  • Barb Pelletreau, Senior Vice President Patientensicherheit bei CommonSpirit Health (vormals Dignity Health), erhielt den Steven Moreau Award. Pelletreau wurde für ihre führende Arbeit für das jetzt über 150 Kliniken umfassende System ausgezeichnet. Sie leitet dabei in ihrer direkten Art und in transparenter Weise Projekte für die Verbesserung der Patientensicherheit. Unter ihrer Leitung wurde Dignity Health im letzten Jahr aufgrund seines Engagements in Übereinstimmung mit den evidenzbasierten Actionable Patient Safety Solutions (APSS, umsetzbare Lösungen für die Patientensicherheit) der Patient Safety Movement Foundation eine PSMF-5-Sterne-Klinik. Damit wurden der Einsatz und das Engagement der Klinik für null vermeidbare Todesfällen erneut bekräftigt.

Die Patient Safety Movement Foundation hat die Humanitarian Awards im Jahr 2013 ins Leben gerufen, um Einzelpersonen auszuzeichnen, deren Arbeit zum Fortschritt der Patientensicherheit beiträgt. Mehr über die Awards und die früheren Gewinner erfahren Sie hier: https://patientsafetymovement.org.

Die Preisverleihung können Sie sich auf https://patient.sm/Humanitarian-Awards ansehen.

Über die Patient Safety Movement Foundation: Jedes Jahr sterben mehr als 200.000 Menschen unnötigerweise in US-Krankenhäusern. Weltweit verlieren 4,8 Millionen Menschen in ähnlicher Weise ihr Leben. Die Patient Safety Movement Foundation (PSMF) ist eine weltweite gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, vermeidbare Todesfälle durch Krankenhausfehler zu eliminieren. Die PSMF bringt auf einzigartige Weise Patienten und Patientenfürsprecher, Gesundheitsdienstleister, Medizintechnikunternehmen, Behörden, Arbeitgeber und private Kostenträger zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Von ihren umsetzbaren Lösungen für die Patientensicherheit und dem Open Data Pledge der Industrie bis zu ihrem World Patient Safety, Science & Technology Summit und mehr wird die PSMF nicht aufhören zu kämpfen, bis sie Null erreicht. Besuchen Sie patientsafetymovement.org, um weitere Informationen zu erhalten, und folgen Sie der PSMF auf LinkedIn, Twitter, Instagram und Facebook.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen:https://www.businesswire.com/news/home/20210211005459/de/

CONTACT: Leslie Licano, Beyond Fifteen Communications, Inc.

psmf@beyondfifteen.com| (949) 733-8679 ext.101

KEYWORD: UNITED STATES NORTH AMERICA CALIFORNIA

INDUSTRY KEYWORD: HOSPITALS FOUNDATION HEALTH PHILANTHROPY

SOURCE: Patient Safety Movement Foundation

Copyright Business Wire 2021.

PUB: 02/11/2021 06:39 AM/DISC: 02/11/2021 06:39 AM

http://www.businesswire.com/news/home/20210211005459/de

Copyright Business Wire 2021.

(0) comments

Welcome to the discussion.

Keep it Clean. Please avoid obscene, vulgar, lewd, racist or sexually-oriented language.
PLEASE TURN OFF YOUR CAPS LOCK.
Don't Threaten. Threats of harming another person will not be tolerated.
Be Truthful. Don't knowingly lie about anyone or anything.
Be Nice. No racism, sexism or any sort of -ism that is degrading to another person.
Be Proactive. Use the 'Report' link on each comment to let us know of abusive posts.
Share with Us. We'd love to hear eyewitness accounts, the history behind an article.